verrottet EBay?

9. Januar 2013

Ich habe nach vielen Jahren einmal wieder versucht etwas bei EBay zu verkaufen und stellte fest, dass die Erstellung eines Angebotes im Firefox & Chromium aufgrund diverser Bugs gar nicht ohne Weiteres möglich ist! Widerwillig war ich gezwungen, den IE zu verwenden. (Wie verkaufen Linuxer eigentlich bei EBay?)

Als ich dann meine persönlichen Daten ändern wollte und dafür unterschriebene Formulare an EBay zukommen lassen wollte, bot man mir Postanschrift und eine Faxnummer an. Noch mal zur Erinnerung für alle, bei denen schon 2013 auf dem Kalender steht -> das ist sowas: https//de.wikipedia.org/wiki/Fax.
Beim Erfragen einer EMail-Adresse, um die Unterlagen gescannt an EBay zu mailen erhielt ich einen Link zu einem schmucklosen Uploadformular, welches natürlich auch wieder nicht funktionierte, wie vorgesehen.

Man sollte meinen, dass EBay irgendwann vor 10 Jahren den Anschluss an den technischen Fortschritt verloren hat.

Faulheit siegt

6. November 2012

gesehen vor dem St.Franziskus-Hospital in Münster

gesehen vor dem St.Franziskus-Hospital in Münster

Laubgebläse statt Besen – geht es noch fauler? Klar! Wenn man dabei noch auf einem Aufsitzmäher sitzt und sich auch noch die lästige Lauferei erspart!

Nerds und Kaffee

31. Juli 2012

Neulich beobachtet in einer Kaffee-Küche:

Die PadCloud

Die PadCloud – Phase 1.


Meistens verselbständigen sich derartige Ideen durch den Einfluss verschiedener, kreativer Köpfe. Ich bin gespannt, was hieraus eines Tages wird. ;-)

Logodesign Fail

26. Mai 2012

unser schöner Schilderwald

10. Mai 2012

Ich war die Tage am Kap Arkona auf Rügen, wo mir diese Beschilderung auffiel. Interessant ist hier der Zusatz „Radfahrer absteigen“. Es wäre sicher zu einfach gewesen, das Schild 240 der StVO („gemeinsamer Fuß- und Radweg“) einfach durch das Schild 239 der StVO („Fußgänger“) zu ersetzen, welches das für Radfahrer vorgeschriebene Absteigen impliziert hätte. Aber ein standardisiertes Vorschriftszeichen ohne ein typografisches Zusatzschild… nein, das sähe sicher zu schlicht aus.

Nebenbei: Diese literarische Herausforderung schien ohnehin die meisten Radfahrer zu überfordern, da nun wirklich niemand von seinem Veloziped abstieg.

Lenovo Fail

18. April 2012

Nicht zu übersehen: Wenn man das X220-Notebook von Lenovo in seine (dafür vorgesehene) Docking-Station steckt und das Gerät einmal eine gewisse Innentemperatur erreicht, wird man ziemlich schnell den Beweis erhalten, dass Lenovo bei der Übernahme der PC-Sparte von IBM (2005) auch einige Produkt-Designer von IBM mit übernommen hat.

Lenovo Fail

Grohe goes Steampunk

9. April 2012

Ich habe neulich bei jemandem ein Badezimmer gesehen, der diese ungewohnt originelle Armatur am Waschbecken montiert hatte. Die Sinnlosigkeit dieser technischen Kombination lässt darauf schließen, dass es wohl Kunst sein soll. Ich fand es dennoch sehr originell, wobei ich es künstlerisch schon in die Kategorie Steampunk (ja, meinetwegen auch Clockpunk) einordnen würde! Soweit ich weiß, stellt Grohe diese Armaturen leider nicht mehr her.

Deutsch als Fremdsprache?

8. April 2012

Ich muss offensichtlich noch eine Erklärung zu unseren Danksagungskarten vom letzten Jahr loswerden.
Einigen Personen schien der Satz „Ihr habt uns begleitet auf unseren neuen Weg.“ tatsächlich Schwierigkeiten zu bereiten.
Ich habe in diesem Satz gezielt den Akkusativ (Frage nach ‚wohin?‘ zielgerichtetes, dynamisches Geschehen) gewählt, da die Wahl eines Dativs (Frage nach ‚wo?‘ statischer Zustand) bedeutet hätte, dass der Weg bereits abgeschlossen wäre und es nach der Feier direkt zum Notar gegangen wäre. Der Akkusativ hingegen sollte verdeutlichen, dass es ein Anfang war, der mit dem betreffenden Ereignis initiiert wurde.
Soweit jetzt klar? ;-)

Nachhaltig wirtschaften!

3. April 2012

Spy Hawk - Zahnrad defektWarum baut man in einen Modellhubschrauber Zahnräder aus Kunststoff ein? Wo sich diese doch so schnell abnutzen, wenn man bei blockierten Rotorblättern noch Antriebskraft auf dem Getriebe hat…? Die Frage ist recht schnell beantwortet, wenn man das passende Ersatzteil nachbestellt. Dann wird man nämlich feststellen, dass dieses kleine Plastik-Zahnrad knapp 8 Prozent des Gesamtkaufpreises des Helikopters ausmacht. Und das ist kein Zufall, da der Händler meines Vertrauens direkt nach Beschreibung der Symptome in einer korrekten Ferndiagnose auf die hohe Wahrscheinlichkeit eines defekten solchen Zahnrades verwies.
Das erinnert ein wenig an die Preise von Ersatzeilen bei Kfz-Vertragswerkstätten. Würde man sich z.B. einen Ford Ka nur aus nachbestellten Ersatzteilen von der Vertragswerkstatt zusammen bauen, käme man mit einem Bentley billiger davon. Also am besten gleich 2 Fahrzeuge kaufen und eines zum Ausschlachten verwenden. ;-)

Adressen-Blacklisting mit Postfix

1. April 2012

Es kann ja sein, dass ich mich bei der Suche nicht sehr geschickt angestellt habe, aber habe endlich im Netz eine Lösung zu folgendem Postfix-Problem gefunden:

Blacklisting einzelner Empfänger-Adressen in einem Catchall-Pool

Die Sendmail-Leute sagen, nimm die virtual.db. Das ging auch unter Sendmail noch, aber in Postfix sollte ja alles… „einfacher“ werden. In einschlägigen Foren findet man lediglich Trollpostings, durch die der jeweilige Thread in einer Diskussion über das Für und Wider von ‚Blacklisting vs. Whitelisting‘ endet.
Kurzum: Man sucht quasi die Nadel im Heuhaufen!

Lösung:

Den Parameter smtpd_recipient_restrictions in der ‚/etc/postfix/main.cf‘ um das Attribut check_recipient_access erweitern und in alter Postfix-Manier um ein Hashfile erweitern.


smtpd_recipient_restrictions = reject_unknown_sender_domain, reject_unknown_recipient_domain, reject_unauth_pipelining, permit_mynetworks, permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination, check_policy_service unix:private/policy-spf check_recipient_access hash:/etc/postfix/recipient_access

Syntaktischer Aufbau der ‚/etc/postfix/recipient_access‘:

nobody@nowhere.tld REJECT Unknown Uzer!

Das Hashfile ist natürlich (in alter Postfix-Manier) ein Berkeley-DB-File. also im Anschluss mit postmap kompilieren. Fertig!
‚postfix reload‘ bzw. ’service postfix restart‘ und antesten – tut’s!

Viel Spaß beim Filtern!