Bild-Seite gehackt

9. Dezember 2007

cyberduckIch wurde gerade darauf aufmerksam gemacht, dass jemand die Bild-Seite (www.bild.de) gehackt hat. Beim Besuch der Seite fängt nach ein paar Sekunden die gesamte Seite an zu Flackern. Dann flimmert ein Text über den Schirm „hacked by cyberduckz“. Das oberste Bild der Seite zeigt dann ein Quietscheentchen und darunter steht „In wenigen Tagen schalten wir diese Website ab“. Habe ein paar Screenshots gemacht – seht selbst.
Zum nochmaligen Ansehen des Hacks muss man übrigens eben Cookies löschen. Vielleicht u.A. dazu gedacht, dass man es im Hause Bild nicht sofort sieht… ;-)

Nachtrag 12.12.2007: Inzwischen läuft dort gelegentlich ein Video, in dem die „Cyberduck-Truppe“ Forderungen stellt. Da sie nicht vermummt o.Ä. sind, bin ich mir mittlerweile sicher, dass es wohl doch eher ein Werbegag des Springer-Verlages ist. ;-)
Nachtrag 13.12.2007:Siehe Heise-Artikel für Details… ;-)

Joscha is back

4. Dezember 2007

nichtlustigIch weiss jetzt nicht, seit wann genau (lt. Willkommens-Text vermute ich 28.11.2007), aber die wahrscheinlich wichtigste Seite im www: www.nichtlustig.de ist wieder online!
Joscha scheint seine Pause endlich beendet zu haben und uns wieder regelmäßiger mit Cartoons zu versorgen.
Leider ist dafür Phil von www.klugscheiss.de in letzter Zeit etwas unregelmäßig geworden, aber ich bin sicher das legt sich auch wieder…

Designer gefragt…

15. November 2007
Audi
Foto: Rolf Krekeler – (C) 2007 Pixelio

In der letzten Ausgabe der ADAC-Zeitschrift wurden die aktuellen Audi A4, 3er BMW und C-Klasse (Benz) einmal gegenübergestellt. Wenn man diese 3 Modelle so nebeneinander stehen sieht, bewahrheitet sich wieder was nicht nur mir in den letzten Monaten unangenehm aufgefallen ist: Die Autoindustrie ist – insbesondere in Sachen Design – verdammt einfallslos geworden. Nicht dass die Dinger nicht gut aussehen – aber sie sehen alle irgendwie gleich aus. In die Reihe kann man aktuelle Modelle von Toyota, Hyundai und Co. gleich mit reinpacken. Auch Technik, CO²-Ausstoss, Spritverbrauch, Leistung, Grösse… alle Abweichungen sind marginal! Eigentlich ist es immer das gleiche Auto – mit einem anderen Etikett.
Selbst im eigenen Hause wird an Innovation gespart: Der Passat sieht aus wie ein kleiner Phaeton, der A4 wie ein kleiner A8…. Der Aufpreis bietet lediglich mehr Beinfreiheit und eine umfangreichere Software im Bordcomputer. Keiner traut sich mehr eine neue Idee auf den Markt zu bringen, solange sich dieser Designtyp noch gut verkauft. Spätestens wenn auch der Opel Corsa aussieht wie der Aston Martin Vanquish, steige ich auf Oldtimer um.

iPhone und YouTube

14. November 2007

Jetzt wirbt Apple neuerdings damit, dass man auf dem Superhandy iPhone auch YouTube-Videos gucken kann. „Überraschend…“ Hallo? Hat Apple vergessen, dass das iPhone immer noch zu den Exoten seiner Klasse gehört, welches ohne UMTS bzw. HSDPA (3G) ausgeliefert wird?!? Schon dreist, dann mit Videostreams aus dem Internet zu werben.

Sowas wird dem Verbraucher natürlich verschwiegen. Aber dass auch der übrige (überwiegend überflüssige) Schnickschnack technisch weit unter der Messlatte der Konkurrenzprodukte liegt, sollte natürlich im Werbespot verschwiegen werden. Die einzige Kategorie, in der das iPhone vorne liegt ist bekanntlich der Preis.

Rechnen mit SpiegelOnline

6. November 2007

Was ist denn heute los? Weltnichtdenkertag? Jetzt stolper ich auch noch auf SPON über so etwas.

Artikel: KANTENLÄNGE 0,0001 MILLIMETER – Forscher schmieden Nanoblock

Auszug aus dem Artikel:

Ein Sandkorn ist etwa einen halben Millimeter groß. Das Stück Metall, das Wissenschaftler der Technischen Universität Braunschweig geschmiedet haben, ist um den Faktor 1000 kleiner. „Unseres Wissens ist es das kleinste Werkteil der Welt“, sagte Debashis Mukherji im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. In ein Sandkorn würden eine Milliarde solche Mini-Teile hineinpassen.

Also – 100 Nanometer. Das wären aber 0,0001 Millimeter. Sandkorn wird auf 0,5 Millimeter geschätzt. 0,5 durch 0,0001 sind aber 5000. Wie kommen die auf 1000? Wie auch immer. Dann heisst es „In ein Sandkorn würden eine Milliarde solche Mini-Teile hineinpassen“.
0,0000001 Meter = 100 Nanometer.
0,0000001 * 1.000.000.000 = 100
Das bedeutet, dass an der Technischen Universität in Braunschweig ein Sandkorn eine durchschnittliche Kantenlänge von 100 Metern hat. Faszinierend. Ab da habe ich den Artikel nicht mehr ernst genommen und nur noch überflogen. Wer soll das noch glauben?! ;-)

Rechnen mit KabelEins

6. November 2007
Burger
Foto: H. Kroh – (C) 2007 Pixelio

Habe ich heute auf „KabelEins – Abenteuer Leben – Täglich Wissen“ zufällig etwas aufgeschnappt:
„Wir Deutschen sind im Durchschnitt zu dick und das liegt daran, dass wir zuviel FastFood essen. Bis zu 4 mal pro Woche greifen wir Deutschen zum Burger. Unser grosses Vorbild hierbei: Die Amerikaner! In den USA werden jährlich 10 Milliarden Burger gegessen.“

Häh?

KabelEins setzt stumpf voraus, dass seine Zuschauer entweder nicht rechnen können, oder einfach alles glauben was man ihnen sagt. („Boah, 10 Milliarden. Das viel!“)

Also, bei rund 300.000.000 Einwohnern in den USA (Stand 300.888.812 (1. Januar 2007)), würde demnach jeder Amerikaner pro Jahr 33,3 Burger essen. Das sind (bei 52 Wochen/Jahr) 0,64 Hamburger pro Woche.

Nochmal der bereinigte Text: „Wir Deutsche essen bis zu 4 Hamburger pro Woche. Das haben wir uns von den Amerikanern abgeguckt – diese essen einen halben Hamburger pro Woche.“!

Aber ich bin sicher, dass nicht einmal das der durchschnittliche KabelEins-Zuschauer gemerkt hätte.

Simpsonize me!

3. November 2007

Nylz GroeningMal schnell die Info für alle, welche sich fragen woher die ganzen Social-Network-User (Studivz, Facebook, Xing…) ihre Groening-Avatare herhaben: http://www.simpsonizeme.com!
Einfach ein Foto hochladen, parsen und rendern lassen, nachbearbeiten… fertig. Wie man sieht, habe ich es im Selbstversuch getestet – eine Ähnlichkeit ist aber nur bedingt erkennbar. War auch ein sehr undeutliches Foto… Macht’s besser: http://www.simpsonizeme.com

Wieso Herbstanfang?!?

31. August 2007

Grillen 2007Alles redet heute von „Herbstanfang“! Lässt sich das überhaupt noch unterscheiden? Wo war der Sommer? Wo war denn davor der Winter? So wie auf dem Foto sah es aus – die Grillsaison 2007. Wobei man (abgesehen von ein bisschen Grünzeug) kaum unterscheiden kann ob es jetzt im Sommer im Winter oder sonstwann war.

Schnee wird es wohl auch in Zukunft wieder bloss in den Skihallen geben, Bräune gibt’s nur in Solarien, Schwimmspass in beheizten und überfüllten Schwimmbädern und wer plant im Garten zu Grillen baut gleich pro forma einen wasser- und sturmfesten Pavillon drum herum und stellt 2 Gasheizungen rein – egal ob August oder Dezember!

Vorsicht, irgendwas!

26. August 2007

vorsicht irgendwasVorsicht irgendwas. Und das nach genau 200 Metern! Diesem Schild begegnete ich im letzten Urlaub und frage mich bis heute was es mir sagen wollte. Ein Krokodil? Eine riesengrosse Nähmaschine? Ich habe vorsichtshalber einen weiten Bogen um das Gebiet gemacht. Wer eine Idee hat oder gar die Lösung möge sie als Kommentar posten.

Klicke auf das Bild um das vollständige Foto zu sehen. Vielleicht verhilft der Anblick des Umfeldes zu einem Lösungsansatz. Ist übrigens auf Fuerteventura – Nähe „Costa Calma“…

…genau hier eigentlich:

Größere Kartenansicht

Meine Haustür

24. August 2007

Ich habe meine Haustür neu beschriftet. Falls der eine oder andere irritiert sein sollte – dies soll nur den Lieferanten des Supermarktes nebenan fehlleiten! Übrigens grille ich wieder öfter!
Fleischanlieferung