Designer gefragt…

Audi
Foto: Rolf Krekeler – (C) 2007 Pixelio

In der letzten Ausgabe der ADAC-Zeitschrift wurden die aktuellen Audi A4, 3er BMW und C-Klasse (Benz) einmal gegenübergestellt. Wenn man diese 3 Modelle so nebeneinander stehen sieht, bewahrheitet sich wieder was nicht nur mir in den letzten Monaten unangenehm aufgefallen ist: Die Autoindustrie ist – insbesondere in Sachen Design – verdammt einfallslos geworden. Nicht dass die Dinger nicht gut aussehen – aber sie sehen alle irgendwie gleich aus. In die Reihe kann man aktuelle Modelle von Toyota, Hyundai und Co. gleich mit reinpacken. Auch Technik, CO²-Ausstoss, Spritverbrauch, Leistung, Grösse… alle Abweichungen sind marginal! Eigentlich ist es immer das gleiche Auto – mit einem anderen Etikett.
Selbst im eigenen Hause wird an Innovation gespart: Der Passat sieht aus wie ein kleiner Phaeton, der A4 wie ein kleiner A8…. Der Aufpreis bietet lediglich mehr Beinfreiheit und eine umfangreichere Software im Bordcomputer. Keiner traut sich mehr eine neue Idee auf den Markt zu bringen, solange sich dieser Designtyp noch gut verkauft. Spätestens wenn auch der Opel Corsa aussieht wie der Aston Martin Vanquish, steige ich auf Oldtimer um.

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.