Rechnen mit KabelEins

Burger
Foto: H. Kroh – (C) 2007 Pixelio

Habe ich heute auf „KabelEins – Abenteuer Leben – Täglich Wissen“ zufällig etwas aufgeschnappt:
„Wir Deutschen sind im Durchschnitt zu dick und das liegt daran, dass wir zuviel FastFood essen. Bis zu 4 mal pro Woche greifen wir Deutschen zum Burger. Unser grosses Vorbild hierbei: Die Amerikaner! In den USA werden jährlich 10 Milliarden Burger gegessen.“

Häh?

KabelEins setzt stumpf voraus, dass seine Zuschauer entweder nicht rechnen können, oder einfach alles glauben was man ihnen sagt. („Boah, 10 Milliarden. Das viel!“)

Also, bei rund 300.000.000 Einwohnern in den USA (Stand 300.888.812 (1. Januar 2007)), würde demnach jeder Amerikaner pro Jahr 33,3 Burger essen. Das sind (bei 52 Wochen/Jahr) 0,64 Hamburger pro Woche.

Nochmal der bereinigte Text: „Wir Deutsche essen bis zu 4 Hamburger pro Woche. Das haben wir uns von den Amerikanern abgeguckt – diese essen einen halben Hamburger pro Woche.“!

Aber ich bin sicher, dass nicht einmal das der durchschnittliche KabelEins-Zuschauer gemerkt hätte.

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.