Should I…?

2. November 2009

shouldcatDie Katze von should-i.org hat mir empfohlen Lotus Notes zu deinstallieren. Mich wundert eigentlich, warum keines der Malware-Programme auf Notes anspringt… wahrscheinlich haben „die“ da auch ihre Finger im Spiel.
Danke, Should-I-Katze. Ich werde Dich in Zukunft bei allen wichtigen Fragen konsultieren.

Mobilfunk abweichend

21. August 2009

Ich habe kürzlich zum Mobilfunkanbieter maXXim gewechselt. Kundenhotline Als ich kürzlich einmal die Hotline konsultieren wollte, wurde ich wieder einmal darauf aufmerksam gemacht, dass der Tarifzusatz ‚Mobilfunk abweichend‘ doch sehr viel Interpretationsspielraum lässt. Mir wurde zwar geholfen und meine Frage war binnen weniger Minuten geklärt. Ein Blick auf die Abrechnung offenbarte danach jedoch einen Minutenpreis von 0,69 Euro / Minute:
Hotlinekosten

Wohlgemerkt: Aus dem maXXim-Netz wurde die maXXim-Hotline angerufen. Dennoch kostet es knapp das fünffache des angegebenen Festnetzpreises.

Wenn ich die Hotline das nächste Mal brauche, rufe ich sie von einer Telefonzelle aus an.

Spar Dich reich!!!

11. August 2009

Wahnsinn! Bei der SEB-Bank gibt es neuerdings folgende Konditionen für Tagesgeld-Konten:

Zinssätze für das TagesGeldkonto
  Kondition Zinsfestschreibung Anlagesumme (in EUR)
Normalkondition 0,10% keine ab 0,01
Normalkondition 0,20% keine ab 5.000
Normalkondition 0,30% keine ab 10.000
Normalkondition 0,40% keine ab 25.000

Quelle: http://www.seb-bank.de

Was für ein unglaubliches Angebot! Hier wird Sparen noch belohnt! Wenn ich denen 5.000 Euro zur Verfügung stelle, habe ich nach einem Jahr schon 10 Euro raus! Wer geht denn da noch arbeiten?

Amazon & Systemanforderungen

13. Juli 2009

Ob sich Amazon immer der Art und Gattung seines Produktes bewusst ist, erscheint oft fraglich. Insbesondere sofern man sich vor der Bestellung eines neuen Spieles über die Mindest-Systemvoraussetzungen informieren möchte. Bei einem Spiel, das mich gerade interessierte fand ich dort als einzige Information:
Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,5 cm

Damit kann ich zumindest sicher stellen, dass der Karton in mein Regal passt.

Kängurus auf Opium

26. Juni 2009

Kornkreise sind ja schon länger außer Mode geraten, aber in Mohnfeldern auf Tasmanien haben die Kängurus anscheinend einen neuen Trendsport entwickelt, der den Kornkreisen sehr nahe kommt. Nach einem Artikel „Welt Online“ hat man jene Kängurus nämlich nun als Verursacher der Kreise in den Schlafmohnfeldern identifiziert. Nach einem kleinen Snack am Feldrand sind diese wohl vergnügt und völlig zugedröhnt nur noch im Kreis rumgehopst.

zum Artikel: Zugedroehnte Kaengurus verursachen Schaeden

Behindertenparkplatz

3. Mai 2009

Neulich gesehen, vor dem K&K in Buldern. Ich wette, die Person hat auch nur einen Maggiwürfel oder etwas ähnliches gekauft.

Behindertenparkplatz

Nicht lesen, essen!

1. Mai 2009

damascus smallWer sich eine Leuchtreklame über den Eingang seines Ladenlokals hängt, sollte sich doch zunächst mit der komplizierten Schreibweise der branchenspezifischen Fachbegriffe vertraut machen. Wenn das Schild einmal hängt, ist es doch sehr ärgerlich nachträglich festzustellen, dass man Restaurant mit ‚a‘ schreibt. Naja, Hauptsache es schmeckt. Gesehen in der Hafenstraße in Münster.
volles Bild

Techno als Wissenschaft

22. April 2009

Gabber, Goa, Minimal, Noizecore, Ragga, Gloomcore, Psytekk, Trancecore… wer steigt da noch durch? Ishkur hat sich einmal die Mühe gemacht, alle Sorten akribisch zu differenzieren und entsprechend mit Beispielen hinterlegt. Ein sehr gelungenes Tutorial für alle Techno-Fans und alle, die ihr gefährliches Halbwissen festigen möchten:
hier klicken: http://techno.org/electronic-music-guide/

Vorsicht Betrug!

18. April 2009

Die werden auch immer einfallsreicher!
firefox1Ich stiess vorhin auf einen Layered-Div-Werbebanner, welcher suggerieren soll, dass mein Firefox veraltet wäre und ich dringend ein Update bräuchte. Was für den Standard-User wie ein relativ seriöser Warnhinweis wirken mag, führt einen zu einer Seite, welche ebenfalls ein seriöses FireFox-Update vorgaukeln möchte.
Hier klicken für einen Screenshot der Seite.

firefox2Die meisten Nutzer sollten jetzt abgeschreckt davon sein, dass man hier Name, Adresse und Geburtsdatum angeben muss. Aber dennoch bin ich sicher, fallen viele wieder auf diese Masche rein. Rechts im Bild, unter „Informationen“ ist der Hinweis, dass man dadurch ein 2-Jahres-Abonnement über 92 Euro abschliesst. Dreisterweise steht sogar noch weiter unten, dass das Update „Freeware“ ist. Man schliesst also ein horrendes Abonnement für kostenlose Software ab.

Also noch einmal für alle: Bei einem seriösen, kostenlosen Internetdienst hat keinen Deine Adresse oder auch nur Deinen echten Namen zu interessieren. Sowas macht schliesslich nur Sinn, wenn man Post bekommen will – oder halt Besuch von einem Inkassounternehmen. Selbst die Herausgabe der EMail-Adresse sollte gut überdacht sein.

Die Tatsache, dass es solche Gangster im Netz noch gibt zeigt, dass darüber viele Nutzer gar nicht nachdenken.

PC bei Amazon

16. April 2009

Wer hinter der Abkürzung ‚PC‘ bislang einen PersonalComputer vermutet hat, wird bei Amazon eines besseren belehrt. Wenn man bei Amazon z.B. nach ‚PC vernetzen‘ sucht, erhält man ein ernüchterndes Suchergebnis: (siehe hier). Amazon versteht unter ‚PC‘ nämlich eher den „Musculus pubococcygeus“. An und für sich ein erklärbares Missverständnis. Dennoch hätte ein intelligenter Filter hier seine Daseinsberechtigung und würde vielen Nutzern diesen Anblick ersparen. ;-)